Samstag, 26. Dezember 2015

Weihnachtskartenfinale - letzter Teil - diesmal mit Gesso und Noten

Hallo ihr Lieben,
Weihnachtskartenfinale

nun das letzte Mal für dieses Jahr ein Blick in meine Weihnachtskartenwerkstatt. Zum Schluss habe ich mich noch ein wenig mit Gesso ausgetobt. Zunächst Notenbätter zerschnitten (vielleicht sollte ich sie das nächste Mal reißen?), angeklebt und mit Gesso überpinselt. Nach dem Trocknen kam noch einmal  Gesso mit einer Schablone von Tim Holtz auf die Karte. Dann Ink-Spray darüber, da bin ich mir auch nicht sicher, ob ich es das nächste Mal weiß lassen soll.

Weihnachtskartenfinale

Weihnachtskartenfinale

Zum Schluss kam noch ein Sentiment (Stempel von Kartenkunst) auf die Karte und der Weihnachtsbaum aus einer Stanze von Tim Holtz aus Glitzerpapier, das ich bei Cathleen Kick bestellt hatte.

Die gebogenen Sterne habe ich in einem Bastelladen in Wernigerode entdeckt.

So, ihr Lieben, nun genießt die "Restweihnachtszeit" und eure freien Tage.

 Liebe Grüße
Gisela

Weihnachtskartenfinale - nun kommt der Hirsch

Hallo ihr Lieben,

Weihnachtskartenfinale

sozusagen zwischen Frühstück und Gänsebraten das letzte Mal für dieses Jahr noch ein paar Weihnachtskarten in zwei Teilen. Im ersten Teil ist neben der Sternen- und Kreisstanze von Sizzix noch der Hirsch von Alexandra Renke hinzugekommen. In den oberen Karten habe ich wieder Brusho-Farbpigmente eingesetzt und mit Washi-Tape umrandet.


Weihnachtskartenfinale
Weihnachtskartenfinale

Die kleinen Rehe sind mit einem Stempel von Alexandra Renke entstanden.

Weihnachtskartenfinale

Diese Karte gefällt mir besonders gut. Da habe ich noch Papiere und eine Schablone von Create a Smile eingesetzt.

So, nun schaue ich mal nach meinem Gänsebraten und dann folgt Teil 2 und damit der letzte Teil meiner Weihnachtskartenserie  von diesem Jahr!

Bis bald

Gisela

Dienstag, 22. Dezember 2015

Engelsgleiche Weihnachtskarten ...

Hallo ihr Lieben,

Engelhafte Weihnachtsgrüße Engelhafte Weihnachtsgrüße

Heute möchte ich euch noch zwei Karten zeigen, in denen Engel eine Hauptrolle spielen. Ich hatte mich sehr gefreut, dass ich diese Stanze von Alexandra Renke noch ergattern konnte, sie waren nämlich bereits einmal ausverkauft!

Engelhafte Weihnachtsgrüße

Bei dieser Karte habe ich zunächst den Rand mit einem Embossingfolder gestaltet und dann die gesamte Fläche mit Color Shine in Gold von Heidi Swapp  besprüht. Das glitzernde Papier für Engel und Schneekristalle ist aus dem Shop von Cathleen Kick, genau wie das Spray. Außer dem Engel, der ein kleines Herz wegpustet, sind noch Washi Tape und ein paar Schneeflocken (Die = Paper Smooches) hinzugekommen.

Engelhafte Weihnachtsgrüße

Der Schriftzug ist aus einem Papier von Alexandra Renke.

Engelhafte Weihnachtsgrüße
 
Die zweite Karte hat als Hintergrund Washi-Tape (silber und rot), auf das ich Papier aus dem Snow Dance Kit von Create a Smile geklebt habe.

Engelhafte Weihnachtsgrüße

Die Schneeflocken sind wieder von Paper Smooches und das Sentiment (Schriftzug) gibt es im Shop von Kartenkunst. Silbernes Glitzerpapier hatte ich bei Cathleen Kick geordert!


Auch wenn es noch viel fürs Fest vorzubereiten gibt, genießt die Zeit!

Liebe Grüße

Gisela

Montag, 21. Dezember 2015

Weihnachtskarten mit einem Lächeln!

Hallo ihr Lieben,

Weihnachtskarten-Ensspurt

na, seid ihr auch fleißig bei den Weihnachtsvorbereitungen? Ich bin noch mitten beim Karten schreiben und verschicken. Heute zeige ich euch Weihnachtskarten für die Jüngsten Familienmitglieder, in denen die Stempel von Create a Smile die Hauptrolle spielen. Die Schrift ist bei allen drei Karten mit Stempeln von Kartenkunst gestaltet.

Weihnachtskarten-Ensspurt

Die ersten beiden Karten ähneln der Karte, die ich euch hier vorgestellt habe. Allerding ist der Hintergrund zweifarbig mit der Silhouetten-Schablone von KesiArt coloriert (Ink = Ranger). Die Fenster sind mit Strukturpaste in Gold von Studio Studio 490 ausgefüllt worden. Auf dem Foto ganz oben seht ihr noch die Rehe von Alexandra Renke auf der linken Kartenseite, gestempelt und heat-embossed mit Embossingpulver in Platin (Ranger).


Weihnachtskarten-Ensspurt

Auf der unteren Karte spielt das Rentier von Create a Smile eine Solo-Rolle. den Hintergrund habe ich mit der Schablone und der Stanze aus dem Weihnachtsset von Create a Smile gestaltet und ein paar Schneeflocken, ausgestanzt mit einer Stanze von Paper Smooches, kamen hinzu. Washitape in Gold bringt die Karten zum Glänzen.

Weihnachtskarten-Ensspurt
Die Motive sind mit den Zig-Stiften coloriert.

so, nun bleibt gelassen und heiter in der Vorweihnachtszeit!

Liebe Grüße
Gisela

Donnerstag, 17. Dezember 2015

Weihnachtskarten - fröhlich ausgegestanzt


Hallo ihr Lieben,

Weihnachtskarten mit Stanzen von S

als ich die neuen Stanzen von Sizzix bei Tim Holtz entdeckt habe, wollte ich sie unbedingt haben. Glücklicherweise fand ich sie bei Cathleen Kick  im Shop und so sind sie bei mir gelandet. Jetzt habe ich drei Karten damit gestaltet. Die Sentiments (Textstempel) kommen alle von Kartenkunst.

Weihnachtskarten mit Stanzen von S

Bei dieser Karte habe ich als Hintergrund Washi-Tape benutzt, weißen Cardstock mit Distress Spray von Ranger besprüht und mit einem Embossingfolder von Cuttlebug bearbeitet.

Weihnachtskarten mit Stanzen von S

Hier wurden zwei Motive übereinander geklebt. der Hintergrund ist mit Brushos in zwei Farben entstanden, mit dem Minimister Wasser aufsprühen, Brusho aufstreuen (gibt's auch bei Kartenkunst) und nochmal anfeuchten. Seitlich bildet silbernen Washi Tape den Abschluss.

Weihnachtskarten mit Stanzen von S

Bei dieser Karte habe ich das Baummotiv mit besonderem Glitzerpapier ausgestanzt, auch von Cathleen Kick. Der Hintergrund ist mit Texturpaste von Ranger und einer Schablone entstanden.

So, jetzt habe ich ja wieder ein paar Weihnachtskarten mehr, die ich noch in dieser Woche verschicken kann, wie schön!

Lasst es euch noch gut gehen und genießt die Adventszeit.

Liebe Grüße

Gisela

Dienstag, 15. Dezember 2015

Sechzig Jahre - jetzt geht's erst richtig los

Hallo ihr Lieben,

Geburtstagskarte zum 60.

Der sechzigste Geburtstag, das ist doch kein Grund zum Verzagen, im Gegenteil, jetzt geht's erst richtig los! Deshalb sollte die Karte zu diesem Jubiläum für ein männliches Geburtstagskind auch in heiteren Faben daher kommen. Blau- und Grüntöne, Gold und Orange, das sind die Farben, die ich ausgewählt habe.
Die vielen Geschenke entstammen einem Stempel von Create a Smile, das Sentiment ist von Cavallini Rubber Stamps.

Geburtstagskarte zum 60.

Coloriert habe ich mit meinen neuen Zig-Brush-Stiften und Wassertankpinsel.

Geburtstagskarte zum 60.

Das Papier des Sentiments (Schrift) ist mit Distress Ink von Ranger eingefärbt. Außerdem habe ich den Hintergrund mit Strukturpaste in Weiß gestaltet und ihm einen goldenen Schimmer mit Color Shine Gold von Heidi Swapp verliehen. Das Spray habe ich mir kürzlich bei Kathleen Kick bestellt. Washi-Tape mit den Pfeilen ist von Little B und die Tröpchen-Sticker sind von Create a Smile. Die Schrift und die Umrisse der Pakete sind  mit Embossingpuder heat-embossed.


Habt noch eine schöne Adventszeit

Herzlichst
Gisela

Sonntag, 13. Dezember 2015

Der Weihnachtsmann stapft durch die Stadt ...

Hallo ihr Lieben,

Der Weihnachtsmann ist in der Stadt

in der vorigen Woche kam Post von Cathleen Kick und da musste ich gleich mal die wunderbare Schablone von KesiArt ausprobieren. Die Silhouette habe ich mit Distress Ink von Ranger distresst und die Fenster mit Strukturpaste in Gold von Studio Studio 490. Ja, und der Weihnachtsmann von Create a Smile ist in diesem Jahr sowieso einer meiner Favoriten. Er kommt in einem blauen Mantel daher, da die Karte für einen Jungen ist.

Der Weihnachtsmann ist in der Stadt

Weihnachtsmann und Schlitten sind mit meinen neuen Zig-Brush-Stiften coloriert und das Sentiment vom Kartenkunst mit  Embossing Powder von Ranger in Platin heat-embossend. Der Glanz der Schrift ist auf dem Foto wegen des trüben Lichts draußen schwer zu erkennen.

Der Weihnachtsmann ist in der Stadt

Ein wenig Washi Tape in Gold und mit Schneekristallen und Glitzersternchen, fertig ist die Karte.

Habt einen schönen 3. Advent!

Herzlichst
Gisela

Freitag, 11. Dezember 2015

Kocht doch mal französisch mit Aurelie Bastian - Buchtipp

Dieses Kochbuch liegt mir besonders am Herzen, denn Aurelie Bastian hat ein Kochstudio in meiner Heimatstadt Halle. Leider habe ich es bisher noch nicht geschafft, sie dort zu besuchen. Was ihre Kochkünste betrifft, ist das Buch aber sehr vielversprechend.

Aurelie kam vor fast 10 Jahren der Liebe wegen nach Deutschland und wollte unbedingt ihrer Familie den Geschmack der französischen Küche nahebringen. Einfach war das nicht, denn nicht alle Zutaten dafür gab es bei uns zu kaufen und die Pakete der Mama waren auch keine Dauerlösung.  So fing die unternehmungslustige  Französin an zu experementieren, eröffnete ihren Blog Französisch kochen und arbeitete die typischen Gerichte mit Zutaten nach, die man auch hier erhält. Damit ihre Rezepte von vielen ausprobiert werden können, hat sie schließlich diese Kochbuch geschrieben, ihr drittes übrigens. Ja, und nicht nur die Kochanleitungen  sind von ihr, auch die Texte und Fotos. Einfach nachzuarbeiten soll alles sein, sonst probiert man es nur einmal aus, meint Aurelie.

Vorspeisen oder kleine Speisen werden genauso im Buch vorgestellt wie Hauptgerichte aus Geflügel und anderem Fleisch oder Fisch. Auch Gemüsegerichte und natürlich die verführerischen Nachspeisen dürfen nicht fehlen. Eine Augenweide ist z.B. die Zuccini- Möhrentarte.  Anleitungen für verschiedene Pasten und Brote ermöglichen die typischen Vorspeisen. Die Galettes werden zur Abwechslung einmal wie Briefumschläge gefaltet und ein bretonischer Eintopf versetzt uns vielleicht in Urlaubsstimmung genauso wie eine Bouillabaisse oder Ratatouille. Ja, und einer Crème brûlée kann wohl kaum jemand widerstehen. Immer wieder bietet Aurelien Bastian Abwandlungen zu ihren Grundrezepten an. 

Am Ende des Buches gibt es noch Tipps, Tricks und Infos, Fachbegriffe werden erklärt und Garzeiten sind aufgelistet.

Ein wunderbares Buch für Genießer und zum Verschenken, einige der Rezeptvorschläge werden wohl in meinen Weihnachtsmenüplan einfließen.

Gisela Tanner 

 Das Buch Französisch kochen mit Aurélie: Meine Lieblingsrezepte im Handel oder durch Anklicken des Coverfotos bei Amazon anschauen oder bestellen.

Weitere Bücher von Aurelie Bastian

Mittwoch, 9. Dezember 2015

Eine fröhliche Geburtstagskarte...

Hallo ihr Lieben,
Eine fröhliche Geburtstagskarte

wie schon geschrieben, im Dezember heißt es in unserer Familie nicht nur Weihnachten feiern, auch mehrere Geburtstagskinder wollen bedacht werden. Eines davon mit dieser farbenfrohen Karte, in der mal wieder die zauberhafte Blume von Create a Smile zum Einsatz kam. Ich liebe diesen Stempel! Gleichzeitig konnte ich mich mit meinen neuen Zig-Brush-Stiften austoben.

Eine fröhliche Geburtstagskarte

Der Textstempel (Sentiment) entstammt einem Set von Kartenkunst.

Eine fröhliche Geburtstagskarte

Die Stanze für den stiched Rahmen ist von Lawn Fawn, ich habe die Innenseite von Hand ausgeschnitten. Ein paar Halbperlen und Pailetten kamen hinzu und der Hintergrund ist mit Distress Ink von Ranger gestaltet.

Eine fröhliche Geburtstagskarte

Nun genießt die schöne Vorweihnachtszeit
Liebe Grüße
Gisela

Dienstag, 8. Dezember 2015

Geburtstagskarte für einen Weltenbummler

Hallo ihr Lieben,

Geburtstagskarte für einen Weltenbummler

in diesem Monat bin ich nicht nur mit Weihnachtkarten beschäftigt, sondern auch mehrere Geburtstagskinder warten auf Post. Diese Karte ist für einen der reiselustigsten Menschen, den ich kenne, entstanden. Das war gleich mal ein Grund, wieder die Screenprinting Sets von Heidi Swapp einzusetzen. In diesem Fall das Heidi Swapp - Art Screen Set Forever And Ever.
Dort ist u.a. eine Weltkarte dabei, das passt duch zum Reisen.

Geburtstagskarte für einen Weltenbummler

Leider kann man den feinem Farbschimmer, der durch diese Technik entsteht, auf dem Foto nur schwer erkennen. Bestellt habe ich das Set bei Cathleen Kick. Angeregt zu dieser Technik hat mich die experimentierfreudige Barbara Haane  hier und hier. Wie bisher meine Erfahrungen damit sind, könnt ihr hier nachlesen.

Geburtstagskarte für einen Weltenbummler

Ich finde, diese Technik braucht nicht viel Schnick Schnack nebenher, damit es besonders "männlich" wird, sind noch Zahnräder (La Blanche) und ein paar Pailetten dazu gekommen. Die Schrift ist handmade auf einem Label-Sticker.

So, nun warten noch eine Geburtstagskarte und viele viele Weihnachtskarten auf ihr Entstehen.

Seid gegrüßt

Gisela

Sonntag, 6. Dezember 2015

Einladung zum Adventskaffee


Hallo ihr Lieben,

Einladung zum Adventskaffee

ich hatte wieder einmal Lust, die "Tassenstempel" von Create a Smile auf einer Karte einzusetzen. Gleichzeitig konnte ich meine neuen Zig-Stifte verwenden und es macht wirklich Spaß, damit zu arbeiten. Das Sentiment ist von einem Momentstempel von Papierprojekt.

Einladung zum Adventskaffee

Der Stencil mit den Schneeflocken ist auch von Create a Smile genau wie der "Sternenregenkaffeeduft", das Weihnachtskit ist wirklich zauberhaft. Coloriert habe ich die Schneeflocken mit Distress Ink von Ranger und für die Sterne habe ich Strukturpaste in Gold von Studio 490 eingesetzt.

Einladung zum Adventskaffee

Auf die Idee, den gestempelten Schriftzug noch mit Embossingpulver zu bestreuen (Heat-Embossing) hat mich Dani Peus in ihrem Blog gebracht. Das sieht in Natur richtig frostig aus.

Einladung zum Adventskaffee

So, nun habt noch einen schönen Adventssonntag und lasst euch den Kaffee schmecken.

Liebe Grüße

Gisela

Freitag, 4. Dezember 2015

Männerkochschule - lasst ihn auch mal an die Kochtöpfe - Buchvorstellung


Ihr wollt euch gern mal bekochen lassen oder denkt, bei eurem Liebsten ist in Sachen Kochkunst auch noch Luft nach oben, dann schenkt ihm doch einfach das Buch "Männerkochschule" von Thomas Krause.

Der gebürtige Hamburger ist gelernter Koch und hat nicht nur in Deutschland, sondern auch in Italien und Südafrika gekocht. Er führt seit 1995 eine Kochschule, war in Sachen Kochen schon im Fernsehen zu sehen und schrieb für verschiedene Zeitschriften. Er meint: "Hämmern und Schrauben war gestern, jetzt wird gekocht und gebraten, gegrillt und flambiert!". "Einfache Rezepten ohne Schnickschnack, aber dafür mit besten Zutaten und kleinen Raffinessen", so sein Credo.

 Nachdem die wichtigsten Küchenutensilien erklärt sind, geht es zum Thema Einkauf und ohne viel "Gedöns" weiter zu den gebräuchlichsten Garmethoden. Richtig Tischdecken, Brühen oder Fonds zubereiten, Soßen oder Dips kreieren, "Mann" kann noch viel lernen. Dann die übliche Speisefolge, Vorspeisen, Fleisch- und Fischgerichte ("Fleischeslust" und "Aufgefischt"), ein extra Kapitel über Gemüse, schließlich die Nachspeisen.

Frühlingsrollen sind genauso dabei wie Coq au Vin oder ein Veggie Burger, natürlich dürfen Grill-Marinaden nicht fehlen. Was verbirgt sich wohl hinter dem Rezept "Reicher Lord"?  Ja, und wenn ihm dann auch noch das Amaretto-Soufflé aus dem Kochbuch gelingt, dann war das doch eine gute Geschenkidee!

Auch äußerlich wirkt das Buch - in dunkeloliv gehalten - irgendwie männlich. Trotzdem, "Frau " darf  ruhig mal ins Buch schauen, vielleicht gilt es das eine oder andere Kochwissen aufzufrischen!
Übrigens, ihr könnt das Buch Männerkochschule durch Anklicken des Coverfotos bei Amazon ansehen oder bestellen und im Buchhandel ist es bestimmt auch vorrätig.
habt ein schönes Wochenende
Gisela